schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Tripmadam

20 Kommentare

Viel findet man zu lesen über dieses mittlerweile in Deutschland fast unbekannte Küchenkraut. Viele Namen werden dem Tripmadam (sedum reflexum) gegeben und oft wird er mit dem leicht giftigen Mauerpfeffer verwechselt.

Tripmadam, auch Felsenfetthenne oder Felsenpfeffer genannt, war früher ein beliebtes Würzkraut und wuchs in jedem noch so kleinen Kräutergarten. Auch in Klostergärten war diese Pflanze immer zu finden. Jedoch geriet sie mit den Jahren bei uns in Vergessenheit, während sie in Frankreich zum Beispiel auch heute noch für Remouladen und in Kräuterbutter genutzt wird. In Deutschland findet man sie oft als Zutat in alten Rezepten für Aalsuppe und daher wird sie auch zu den sogenannten Aalkräutern gezählt.

Der Geschmack der kleinen fleischigen Blätter ist saftig, frisch und leicht säuerlich. Man verwendet das Kraut am besten roh in Salaten oder gibt es am Ende der Kochzeit zu Speisen wie Gemüse oder Suppen. Aber auch in Smoothies macht sich das Kraut gut. Man verwendet in der Regel die jungen Triebspitzen, auch die Blüte ist essbar.

Eine Lagerung des Krautes ist nur tiefgekühlt möglich, da es beim Trocknen schnell seinen Geschmack und die Inhaltsstoffe verliert.

In der Schulmedizin findet dieses Kraut keinen Platz, in der Naturheilkunde jedoch nutzt man es zum Beispiel zum Senken des Blutdrucks. Es wird auch harntreibend und wurde früher wegen seines hohen Vitamin C Gehaltes gegen Skorbut eingesetzt. Manche Menschen gehen auch von einer Heilwirkung bei Epilepsie aus, hierzu gibt es aber keinerlei haltbaren Beweise!

Neben dem hohen Vitamin C Gehalt, welcher durch die Isozitronensäure in der Pflanze bedingt ist, sind auch viele Gerbstoffe in diesem Kraut zu finden, welche sich nicht nur positiv auf den Blutdruck auswirken, sondern auch gegen Arterienverkalkung hilfreich sind.

Als Mitglied der Familie der Fetthennen ist der  winterharte und immergrüne Tripmadam ein an sich anspruchsloses Kraut. Er wächst gerne auf kargen sandigen Böden und macht sich daher auch in Steingärten als Zierde gut. Im Mittelmeerraum wurde die Felsenfetthenne, auch Steinkraut genannt, wohl zuerst entdeckt. Mittlerweile ist die Dickblattpflanze jedoch in ganz Mitteleuropa zu finden, in den Alpen wächst sie zum Beispiel bis in einer Höhe von 1.200 Metern.

Die Vermehrung der Pflanze ist ganz einfach: einen abgezwickten Stängel in feuchte Erde stecken und abwarten. Meist bilden sich zügig neue Wurzeln und der Ableger beginnt zu wachsen. Die Pflanze selbst vermehrt sich durch Wurzelausläufer. Neben dieser Methode nutzt der Tripmadam aber auch Samen um sich zu verbreiten.

Mit einer Wuchshöhe von 10 bis 20 Zentimetern bleibt die Felsenfetthenne eher flach, ihre Blätter sind blaugrün, laufen spitz zu und lagern, wie alle Blätter von Dickblattpflanzen, Feuchtigkeit ein. Die Blüte, welche sich in der Regel von Juni bis August bildet, ist gelb. Die Blütenform ist eine Scheindolde und bei Schwebfliegen, Wildbienen, einigen Schmetterlingsarten und Hummeln sehr beliebt.

Advertisements

20 Kommentare zu “Tripmadam

  1. Von diesem Kraut habe ich überhaupt noch nie gehört. Vielen Dank für den Tipp !

    Gefällt 1 Person

  2. … die Gute scheint herum gekommen zu sein und auf Grund ihrer Vita, mit Recht… 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Ich finde den Namen lustig! 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Auch mir völlig unbekannt. Sehr interessant! Das wäre doch was für mein kleines Steingartenbeet in spe … 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Das Kraut hab ich gar nicht gekannt 🙂 Danke für die Vorstellung 🙂
    LG Florian

    Gefällt mir

  6. bei euch kann ich echt viel lernen, danke, möge es so schön sommerlich bleiben, alles Gute wünsche ich

    Gefällt 1 Person

  7. hab einen schönen Sonntag und einen guten Start in die kommende Woche

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s