schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Balkonlektüre: Harald Glööckler – Harald Glööckler

6 Kommentare

51dgosze5jl-_sx331_bo1204203200_Ein bunter Vogel, ein schräger Typ, ein kreativer Geist, man kann viel über Harald Glööckler denken oder sagen. Jedoch wissen die wenigsten Menschen, was dieser Mann in seiner Kindheit ertragen und welch grausame Erfahrung er mit 13 Jahren machen musste! Und wenn ein Mensch durch eine solche Hölle geht, dann prägt ihn das. Unweigerlich, unausweichlich, ungefragt…..

Harald Glööckler schaffte es trotz dieser Umstände sich ein erfolgreiches Leben aufzubauen. Er will aus allen Frauen Prinzessinnen machen, er will sie zum lächeln bringen, sie glücklich sehen. Einen zusätzlichen Reiz hatte dieses Buch für uns, da Herr Glööckler nicht allzuweit von uns entfernt geboren wurde (nur 60 km trennen seinen Geburtsort von unserem Wohnort) und ein Teil seines Lebens, welches er in der Biografie beschreibt noch näher an Speyer statt fand.

Wir haben die Autobiografie schon kurz nach der Erscheinung 2010 gelesen und sehen seither den Menschen Harald Glööckler hinter dem, was die Medien von ihm zeigen.

Seit 2015 ist uns Herr Glööckler nun auch physisch näher, denn seitdem wohnt er in der Pfalz! Im „Château Pompöös“, in Kirchheim an der Weinstraße hat er sein neues Heim gefunden.

Text auf Buchrückseite:

„Es war einmal ein kleiner Junge. Die Mutter war schön und elegant wie eine Prinzessin. Doch sie lächelte viel zu selten. Viel zu oft war ihr Gesicht mit Tränen übersät. Wenn der Vater zu viel getrunken hatte, herrschten zuhause Angst und Gewalt.

Dem Jungen blieb nur eine Zuflucht: Seine Träume. Er träumte von einer Welt, in der alles prunkvoll glänzte. In der Frauen nicht nur wie Prinzessinnen aussahen, sondern sich auch so fühlten.“

Advertisements

6 Kommentare zu “Balkonlektüre: Harald Glööckler – Harald Glööckler

  1. Solche Dinge wie er sie erlebt hat geschehen leider öfter als man denkt, auch in „besseren“ Familien.

    Gefällt 1 Person

  2. Was ich eigentlich meine ist, Familien, die von aussen so intakt und gut funktionierend aussehen … und alle immer lächeln, wenn sie nicht alleine sind.

    Gefällt 1 Person

    • Die Familien mit sowas wie einem Heiligenschein meinst Du. Ja, man kann leider nicht hinter die Fassade sehen, sonst könnte man dem ein oder anderen Menschen der in einer solchen Familie gefangen ist helfen. Und wahrscheinlich würde man, wenn man die Fähigkeit hätte das wahre Bild zu sehen, sich sehr erschrecken, wie voll die Welt mit solchem Leid ist…..

      Gefällt 1 Person

  3. Der Mensch ist nicht immer das, was er von Außen scheint.
    LG JJacky

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s