schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Auswanderung, Umzug und ein blaues Wunder

26 Kommentare

Heute ist ein wundervoller Wintertag!

00003143Wintertag? Gefühlt ist es aktuell Frühling auf unserem Balkon: die Sonne scheint, der Himmel ist strahlend blau und frühlingshafte 15 Grad.

Heute Morgen sah es da ganz anders aus! Die Welt war kalt von einer weißen Schicht überzogen, es hatte in der Nacht das erste mal richtig kalt und alles war gefroren. Ein schönes Anblick….

Auf unserem Balkon friert die Welt natürlich nicht so schnell ein, der Bodenfrost ist 12 Meter entfernt, hier oben wird es momentan noch nicht so kalt.

Nun denn, da es hier so frühlingshaft ist, hat uns natürlich nichts in der Wohnung gehalten und wir haben ein paar Dinge erledigt, zu welchen wir unter der Woche nicht kommen.

animiertes-urlaub-bild-0048Es hieß Koffer packen! Als erstes ist ein Balkonbewohner ausgewandert, zum zweiten Mal in diesem Jahr verabschiedete sich eine Pflanze von ihren altbekannten Nachbarn und machte sich auf zu neuen Abenteuern. Wer es dieses Mal war, der sich auf die Reise gemacht hat? Der Liebstöckel! Er wohnte nun seit 4 Jahren in seinem Topf und wir merkten schon dieses Jahr im Sommer, dass er nun so groß ist, dass ihm der Platz einfach nicht mehr reicht. Er musste einfach raus! Raus in die weite Welt! Raus in ein neues Leben! Und nun wohnt er unten im Garten. In einer schönen Ecke findet er Schutz durch Bäume und Sträucher. Er wurde herzlich aufgenommen und wir denken, dass es ihm dort gut gefallen wird! Wir sind gespannt, ob er sich gut eingewöhnt, richtig Fuß fasst und wie groß er da unten wird! Ob er bei dem vielen Platz, den seine Wurzeln nun haben seine maximale Größe von 2,5 Metern erreichen wird? Warten wir es ab! Beerntet wird er natürlich auch da unten von uns und die Nachbarn dürfen sich bei Bedarf ebenfalls bedienen.

dsc04604Nun war ein größerer Topf also leer und es fand sich in null Komma nix ein Balkonbewohner, welcher unbedingt umziehen wollte. Der Rosmarin, seit Jahren mit einem Stammplatz am Balkongeländer, meinte dass ihm ein größerer Topf gut stehen würde und er sich auch mal über einen Standortwechsel freuen würde.

Ja dann…. auf zur Tat!

Jetzt sitzt der Rosmarin also in seinem neuen Topf, welcher ihm gar nicht so schlecht steht. Er wohnt nun hinter dem Geländer und spitzelt neugierig drüber. Dies bedeutet, dass er im Sommer nicht mehr in der prallen Sonne steht und wir werden sehen, ob ihm das wirklich gefällt. Er meinte jedenfalls, dass das genau das Richtige für ihn sei und er ganz bestimmt ganz doll wachsen würde und er es super fände, denn er hätte nun einen neuen Blickwinkel auf alles. Na, dann kann ja an sich nichts schief gehen, oder?

Was fehlt noch? Wir haben die Auswanderung, den Umzug….. ach ja, das blaue Wunder!

Wir wollen es einfach nochmal erwähnen: heute ist der 03. Dezember 2016. Warum wir das Offensichtliche erwähnen? Nun, das liegt am blauen Wunder!

Man sagt ja, dass man es erleben kann, sein blaues Wunder. Dies ist eine Redensart, welche man anwendet, wenn etwas Negatives erlebt werden wird.

dsc04599Bei uns ist das blaue Wunder jedoch etwas ganz anderes und von Grund auf positiv.

Beim Umzug des Rosmarins entdeckten wir es nämlich. Ja, wir haben es entdeckt und nicht erlebt. Ein feiner aber entscheidender Unterschied!

Unser blaues Wunder: der Rosmarin blüht!!! Ja! Er blüht! Unglaublich, oder?

Wir wollten es erst nicht glauben und dachten, dass sich irgendetwas in der Pflanze verfangen hatte, wurden aber bei genauerer Betrachtung schnell eines Besseren belehrt! Er blüht wirklich!

Was für ein wundervoller Anblick…..

Nun soll mal noch einer sagen, dass dieser Wintertag nicht frühlingshaft war!

Advertisements

26 Kommentare zu “Auswanderung, Umzug und ein blaues Wunder

  1. Aber bei -10 Grad würdet Ihr den Rosmarin doch in die gute Stube nehmen, oder? LG Annette

    Gefällt 3 Personen

  2. Nichts geht mir über den Anblick blühenden Rosmarins…meiner schafft das erst im Januar.

    Gefällt 1 Person

  3. … späte Schönheiten sind wie die ‚Late Marilyn Monroe‘ auf dem Präsidentengeburtstag 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Hier blüht auch noch eine Kapuzinerkresse. Standhaft reckt sie seit Tagen ihr Haupt in die Kälte (wo waren es heute 15 Grad???) und wartet. Vermutlich wartet sie vergeblich auf Bienchen. Ich bringe es nicht übers Herz sie zu verspeisen. Sie ist so tapfer!
    Eurem fleißigen Rosmarin und dem freiheitsliebendem Liebstöckl sei viel Glück gewünscht im neuen Heim.
    LG, Britta

    Gefällt 1 Person

    • Ja, solche Kämpfer kann man einfach nicht verputzen!
      Auf dem Balkon waren es 15 Grad, ungeschützt, also in „freier Wildbahn“ waren es wahrscheinlich weniger….
      Rosmarin und Liebstöckel danken für die guten Wünsche 😉
      LG
      AnDi

      Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Im Sommer kann das jeder | schlemmerbalkon

  6. Unser Rosmarin blüht auch immer im Winter. Mir sind schon einige eingegangen im Winter, einer hat bisher hartnäckig überlebt.

    Gefällt 1 Person

  7. Im Moment haben wir allerdings zwischen 8 und 10 Grad Celsius …

    Gefällt 1 Person

  8. Plus! Heute Abend auch noch plus 7 Grad.

    Gefällt 1 Person

  9. Pingback: Platzwechsel | schlemmerbalkon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s