schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Teddybär im Anflug

21 Kommentare

DSC04121Sie sehen so flauschig aus mit ihrem Pelz und das tiefe Brummen welches man vernimmt, wenn sie in der Nähe sind…. Da liegt es irgendwie nah, dass man an fliegende Teddybären denkt. Aber, es ist kein Teddybär, welcher sich hier an den Blüten unseres Strauchbasilikums labt, sondern eine Hummel (Bombus terrestris).

Ein unverzichtbarer Nützling im Garten und auf dem Balkon.

Sprichwörtlich ist der Ausdruck „fleißig wie eine Biene“, jedoch ist die Biene bei weitem nicht so fleißig wie eine Hummel! Es müsste also heißen „fleißig wie eine Hummel“, denn eine einzige Hummel fliegt bis zu 4.000 Blüten am Tag an und bestäubt diese. Das sind zwischen drei- und fünfmal so viele wie eine einzelne Biene schafft. Erstaunlich, oder?

Hummeln sind auch schon viel früher im Jahr unterwegs als Honig- oder Wildbienen, denn diese starten erst ab 10° Celsius. Hummeln reichen schon 5° Celsius aus um sich auf den Weg zu machen. Außerdem sind sie auch bei Regen und Sturm, ja manchmal sogar bei Schnee und Hagel unterwegs. Dies verhindert totale Ernteausfälle, wenn es im Frühjahr erst spät warm wird oder zwischendurch nochmal ein Kälteeinbruch die Kolleginnen der Hummel vom Fliegen abhält.

Warum das so ist? Nun, ein Grund dafür ist ganz offensichtlich: der Pelz. Die dichte Behaarung sorgt dafür, dass der Wärmeverlust bei Hummeln relativ gering ist. Auch ist es diesen Tierchen möglich die Temperatur ihrer kleinen Körper durch Muskelwärme einige Zeit stabil zu halten. 

Schnell sind sie übrigens auch, die kleinen Brummer. Sie schaffen es auf elf und bis zu zwanzig Stundenkilometer! Würde man das auf die Laufgeschwindigkeit eines Menschen hoch rechnen, Usain Bolt wäre im Vergleich wahrscheinlich langsamer als eine Schnecke…..

Was man den fliegenden Pelzträgern wahrscheinlich nicht zutrauen würde, ist ihre Stärke. Sie können bis zu 90% ihres eigenen Körpergewichts tragen. Auf einen 100 Kilo schweren Menschen übertragen, würde das bedeuten, dass dieser 90 Kilo transportieren würde. Erstaunlich!

Unermüdlich sind Hummeln unterwegs. Schon morgens gegen 4 Uhr starten sie und sind bis in den späten Abend auf Tour. Dabei wie schon erwähnt mit bis zu 20 km/h und beladen mit bis zu 90% des eigenen Körpergewichts. Puh…. Und Pausen? Ja, Pausen…. die macht eine Hummel auch, zwischen zwei und maximal vier Minuten gönnt sie sich als Pause, wenn sie im Bau ihre Lieferung abgeladen hat. Einen Betriebsrat haben die Arbeiterinnen wahrscheinlich nicht….. 

Faszinierende Tiere, diese Hummeln! Nun stellt sich natürlich noch die Frage, wie man den kleinen pelzigen Fliegern den ein oder anderen Gefallen tun kann. Tja, wie bei Bienen ist das gar nicht so schwer, denn auch Hummeln stehen auf leckeren Blütennektar! Wichtig ist, dass man sich bewusst macht, dass gefüllte Zierblüten vielleicht schön aussehen, aber für die Natur keinerlei Sinn machen. Deshalb sollte man darauf achten, dass man bei der Blumenauswahl auf Blüten achtet, welche wirklich noch Nektar bilden und die nicht gefüllt sind. Es bieten sich unter anderem Akelei, Clematis, Primel und Flockenblume an.

Im Obstbereich liegt man mit allen Obstsorten richtig. Vom Apfel bis zur Zwetschge, die Hummel kann mit allen Obstblüten was anfangen.

Bei Kräutern sind es ebenfalls, wie bei den Bienen die Blüten, welche den Tieren helfen zu überleben. Sie mögen zum Beispiel Ysop, Schnittlauch, Lungenkraut, Taubnessel, Löwenzahn, Salbei, Minze, Thymian, Kriechender Günsel und Gundermann. Also, einfach mal einen Teil der Kräuter blühen lassen! 

Übrigens: von der Hummel kann man auch was für’s Leben lernen:

Die Hummel hat eine Flügelfläche von 0,7 Quadratzentimeter bei 1,2 Gramm Gewicht. Nach den bekannten Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesen Verhältnissen zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht. Sie fliegt einfach.
Arthur Lassen
Advertisements

21 Kommentare zu “Teddybär im Anflug

  1. … ein sehr berechtigtes hohes Loblied auf die Hummel habt ihr gesungen bzw. geschrieben, wer jetzt nicht weiss was für Pflanzen wichtig sind in einem gesunden Garten oder Balkon, der darf auch gerne Seidenblumen pflanzen…
    😉

    Gefällt 1 Person

  2. Ein so schönes, nützliches Insekt. Meine wohnen in einem Loch unter der Haustreppe.:-)

    Gefällt 1 Person

  3. Schön ist ja das englische Wort für die Hummel „Bumblebee“

    Gefällt 4 Personen

  4. Was mir an Hummeln gefällt ist ihr Langmut, und dass sie einen warnen, wenn ihnen etwas nicht gefällt. Wen es interessiert, hier http://aktion-hummelschutz.de/biologie-hummeln/hummeln-konnen-stechen/ ist ein interessanter Bericht.
    Hatte ich schon angemerkt, dass ich Hummeln liebe? 😊

    Gefällt 1 Person

  5. Knuffig 😀 Bei uns sind die Himbeeren voll mit Hummeln 😀 Den Basilikum mögen die Bienen lieber 🙂

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  6. Was für ein toller Bericht!!!
    Danke für die vielen Infos 🙂
    LG

    Gefällt 1 Person

  7. Schöner Artikel! Ich liebe die auch sehr. Auf Dänisch heissen sie „Brumbasser“, Brummbärchen. Im Frühjahr waren sie zu Hauf in unseren Zierjohannissträuchern. Also wirklich zu Hauf. Ich durfte gnädigst ein paar Löwnzahnblüten abhaben für das goldene Salz.

    Gefällt 1 Person

  8. schau, das Wochenende ist nicht mehr weit

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s