schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

unsterbliche Gundermann-Butter

27 Kommentare

DSC03986100 g Butter oder Margarine
2 handvoll Gundermann
1 handvoll Jiaogulan
1 Prise Kurkuma
1 Prise Salz

Kräuter waschen, trocken schütteln, dann alles fein schneiden und zur zimmerwarmen Butter geben.

Kurkuma zugeben und alles mit einer Gabel gut vermischen. Mit etwas Salz abschmecken (manchmal ist dies aber auch gar nicht nötig, deshalb erst das Kraut und die Butter mischen und probieren!).

Advertisements

27 Kommentare zu “unsterbliche Gundermann-Butter

  1. … schönes Rezept! Wird heute noch gegrillt? 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Gundermann nie gehört… aber wenns mit Kurkuma ist, muss es gut sein!! 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Gundermann haben wir vor ein paar Jahren durch unsere erste Kräuterwanderung kennengelernt. Ein sehr sehr feines Wildkraut!
      Und was den Kurkuma angeht, da geben wir Dir absolut recht! Guter Stoff! Kommt bei uns in ganz vielen Gerichten vor, da er so unglaublich gesund ist! 🙂
      Liebe Grüße
      AnDi

      Gefällt 1 Person

  3. Sehr fein. Einen guten Abend wünsche ich euch.

    Gefällt 1 Person

  4. Ein klasse Name der Butter 🙂
    Und natürlich ein super Rezept.
    LG Sabrina

    Gefällt 1 Person

  5. Gefaellt mir sehr gut, ich fabriziere auch immer wieder verschieden Aufstriche mit Kraeutern….Liebe Gruesse Anna

    Gefällt 1 Person

    • Kräuter sind einfach genial, oder? Und so unglaublich vielseitig. Einfach herrlich! Wir lieben Aufstriche mit Kräutern. Welche machst Du so?
      Liebe Grüße
      AnDi

      Gefällt mir

      • Zum Beispiel auch Zitronen- Tymian Butter; das passt gut zu Räucherlachs aber auch zu Lachs mit Petersilienkartoffeln….Zimmerwarme Butter mit Salz , Pfeffer, Zitronenabgeriebenen und fein gehackte Tymianblättchen mischen und die Butter fein abtreiben. Ich fülle das Ganze manchmal in eine Garnierspritze und so lassen sich die Speisen fein garnieren , oder auf einem Vorspeisenteller anrichten.
        Aber auch Kräuterdips mit Schmand und Petersilie, Dill, sowie Salz und Pfeffer vermischt mit einer Prise Curry sind eine feine Sache.
        Noch einen schönen Sonntag.
        Liebe Grüße Anna

        Gefällt 1 Person

      • Ah, Du bist mit uns auf der gleichen Geschmackswelle unterwegs! Wunderbar! 🙂
        Liebe Grüße
        AnDi

        Gefällt mir

      • Noch einen schoenen Abend

        Gefällt mir

  6. Das klingt sehr fein! Das Kraut der Unsterblichkeit auch gleich im Rezept, dann kann ja nichts mehr schief gehen. Danke für die Anregung, Andrea

    Gefällt 1 Person

  7. ich glaube, die schmeckt gut, schönen Sonntag und eine gute Woche

    Gefällt 1 Person

  8. Jiaogulan haben wir leider nicht, dafür aber Gundermann en gros. Das wird probiert! Wir mögen auch gerne selbstgemachten Kräuterquark (einmal quer durch den Garten) zu Pellkartoffeln.

    Gefällt 1 Person

  9. Oh, das ist eine tolle Idee. Der Jiaogulan wuchert bei mir geradezu, aber mir fällt nicht viel dazu ein. Ich finde das Kraut sehr gurkig. Aber in Kombination mit dem sehr würzig süßen Gundermann ist das bestimmt ein Geschmackserlebnis. Ich werde es auf jeden Fall testen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s