schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Schlemmerbalkonrätsel: Aufbau

34 Kommentare

Heute haben wir ein ganz verzwicktes Rätsel für unsere Leser! 

Was ist das für ein Aufbau?

DSC03309

Advertisements

34 Kommentare zu “Schlemmerbalkonrätsel: Aufbau

  1. Das ist Aschenputtel.
    Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen .:-)

    Gefällt 3 Personen

  2. also bei mir sieht das so aus, wenn ich diese feinen blüten und blätter un öl einlege, um dann eine feine seife zu sieden.
    gänseblümchenseife wäre mal ne spannende idee…
    super!

    Gefällt 3 Personen

  3. Hm, hm, hm,
    och menno
    weiß nicht.
    Ratlose Grüße aus dem Garten 🙂

    Gefällt 2 Personen

  4. Er liebt mich, er liebt mich nicht…. 😀😁

    Gefällt 3 Personen

  5. Bachblütenessenzen für Entspannungssalat… fühlt euch geherzt 😉

    Gefällt 2 Personen

  6. Honig wird das. Gänseblümchenhonig.
    Mache ich nicht, weil die Blüten so winzelig sind. Mache ich allerdings aus Löwenzahnblüten.

    Nicht schlimm, wenns nicht stimmt. Könnte aber sein!

    Gefällt 2 Personen

  7. Irgendwas mit Gänseblümchen *grins* aber ansonsten hab ich keine Ahnung was ihr da zaubert.
    LG Sabrina

    Gefällt 1 Person

    • Stimmt! Gänseblümchen waren beteiligt! Es war unser sonniger Blütenblätter-abzupf-Arbeitsplatz, den wir da aufgebaut hatten. Was aus den Blütenblättern alles wurde stellen wir in den nächsten Tagen vor! 😉
      LG
      AnDi

      Gefällt 1 Person

  8. Gänseblümchenbutter …. Die ist mir noch von letztem Jahr in Erinnerung …. 😄💫hoff’ich ….

    Gefällt 1 Person

  9. Oder ist es gar Kamille? Und Ihr trocknet diese um einen leckeren Kamillentee zu machen? 😉 Bin wie immer sehr gespannt!
    Lieben Gruß von Emmi!, die Euch immer noch mit ganzem Herzen folgt! 😉

    Gefällt 2 Personen

    • Der Aufbau zeigt unseren Blütenblätter-abzupf-Arbeitsplatz. Was wir aus den Blütenblättern alles gemacht haben zeigen wir in den nächsten Tagen.
      Es ist schön, dass Du uns immer noch folgst! Freut uns wirklich sehr liebe Emmi!!!! ❤
      Liebe Grüße
      AnDi

      Gefällt 1 Person

  10. Hm… Gänseblümchen, gelbe Blüten die vielleicht Löwenzahn sind, darunter noch was anderes, evtl. Minze oder Melisse… Es könnte Seife werden, Butter, oder vielleicht eine Hautcreme?
    LG Jacqueline

    Gefällt 2 Personen

    • Mit einem Tipp was die Ergebnisse angeht liegst Du richtig. Welches das ist wirst Du in den nächsten Tagen sehen. Wer alles im Blütentopf auf unserem Blütenblätter-abzupf-Arbeitsplatz landete kannst Du heute bei uns lesen. 🙂
      LG
      AnDi

      Gefällt 1 Person

  11. ?? keine Idee . Ich bin gespannt. Liebe Grüße, Annette

    Gefällt 1 Person

  12. Hallo

    Wir das vielleicht eine Salbe?

    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

    • Das Bild zeigt unseren sonnigen Blütenblätter-abzupf-Arbeitsplatz vom Sonntag. Was wir da alles gezupft haben steht heute in unserem Blog. An eine Salbe haben wir uns noch nicht gewagt, spielen aber ehrlich gesagt schon einige Zeit mit dem Gedanken das mal auszuprobieren.
      LG
      AnDi

      Gefällt 1 Person

  13. Hey AnDi

    Die Herstellung von einer Salbe ist ganz einfach.

    Ringenblumensalbe:
    Man lässt die frisch gepflückten Blüten in Schweineschmalz oder Vaseline rausprasseln, seiht das ganze durch ein Leinentuch in ein verschließbares Gefäß. Drückt den Inhalt im Leinentuch gut aus und lässt das Fett erkalten.

    Ich verwende am liebsten das Schweinefett auch etwas es etwas unangenehm riecht. Aber ich finde das die Wirkung besser ist als bei der Vaseline. 🙂

    Hilft bei Verbrennungen. 🙂

    Gänseblümchensalbe:
    Man nimmt eine frische ungesalzene Butter. Die Blüten und Blätter von den Gänseblümchen werden zerstoßen und die halbe Menge Käspappelblätter werden gemeinsam in heißer Butter gut rausgeprasselt. Das warme Fett lässt man durch ein Leintuch in ein verschließbares Gefäß. Drückt den INhalt im Leinentuch gut aus und lässt die Butter erkalten.

    Hilft bei Gliederschmerzen. 🙂

    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s