schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Einfaches Chiliöl

20 Kommentare

DSC025632 rote Chilis (kleinere eignen sich hierfür super)
500 ml lauwarmes Rapsöl

Chili waschen und gut trocknen. Wir lassen sie sicherheitshalber immer über Nacht auf einem Handtuch liegen und nutzen sie erst am nächsten Tag für das Öl. So können wir sicher sein, dass sie auch wirklich trocken sind. Feuchte Früchte, Kräuter oder Gemüse würden dazu führen, dass das Öl schlecht, also ranzig wird.

Von den Chilis den Stängelansatz abtrennen. Wenn sich nun ins Innere der Chili schauen lässt (sich diese somit also auch mit Öl füllen kann), dann kann die Frucht so in die Flasche geben. Wenn man sich nicht sicher ist, ob die Öffnung reicht, dann einfach mit einer Fleischnadel oder einem Schaschlik-Spieß zwei, drei Mal in die Seitenwände der Chili stechen, damit sie sich nach und nach auch innen mit Öl füllen kann. So verhindert man, dass die Chili innen schimmelt. Außerdem gibt sie so das Aroma und die Schärfe etwas schneller an das Öl ab.

Chilis in eine Flasche mit 500 ml Fassungsvermögen geben. Nun das Öl einfüllen und verschließen.

Nach 14 Tagen hat das Öl bereits eine schöne Chilinote. Je länger die Chilis im Öl liegen, desto intensiver wird das Aroma und die Schärfe.

Man kann das Öl immer wieder auffüllen und so das Aroma und die Schärfe auf Dauer beeinflussen.

Das Öl ist absolut genial für Grillgemüse, Ofenkartoffeln, zum anbraten von Fleisch und Gemüse oder zum Verfeinern von Gerichten. Auch als Dip für Baguette zu Antipasti passt es sehr gut. Es ist unglaublich vielseitig einsetzbar!

geburtstag-0086Ebenfalls als Geschenk macht es eine super Figur!

Entweder solo, oder zusammen mit ein paar frischen Chilis oder einer Chilipflanze.

Auch super: um den Hals der Flasche eine kleine Schleife machen und daran ein Tütchen mit Chili-Saatgut befestigen!

Advertisements

20 Kommentare zu “Einfaches Chiliöl

  1. Wie immer eine tolle Idee von euch!

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist soooo einfach und sooooo gut!

    Gefällt 1 Person

  3. Seh fein.
    Ich wünsche einen guten Abend:-)

    Gefällt 1 Person

  4. eine feine Idee. geschenke von herzen. viel besser als gekauftes.
    liebste sonnengrüße von mir!

    Gefällt 1 Person

  5. Also nehmt ihr die Chili als ganzes? Oder wird die angeschnitten? Und wenn ja, macht das einen geschmacklichen Unterschied? 🙂 Würde das gerne ausprobieren! Liebe Grüße, Heike

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Heike!
      Ui, gut, dass Du uns das fragst! Das haben wir glatt vergessen ins Rezept zu schreiben! Herrje, das holen wir sofort nach! Gib uns ein paar Minuten, dann stehen alle gewünschten Infos im Rezept!
      Nochmal danke für’s Nachfragen!
      Liebe Grüße
      AnDi

      Gefällt mir

  6. ich mag es nicht so sehr, beste Grüße

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: scharfes Kräuteröl | schlemmerbalkon

  8. Jetzt muss ich doch mal fragen: Ist euch das wirklich nicht geschimmelt? Und habt ihr die Schote lang im Öl gehabt oder irgendwann rausgenommen? Meine beiden Ansätze sind leider nach 3 Tagen bei Raumtemperatur schmierig geworden. 😦

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s