schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

klassischer Kartoffelsalat

33 Kommentare

DSC00070600 g Kartoffeln (wir bevorzugen für Salat die Sorte Bamberger Hörnchen)
1 gehäufter Tl gekörnte Brühe
1 Tl Salatkräuter
2 El Essig
2 El Rapsöl
Salz

Kartoffeln gut schrubben und dann wie Pellkartoffeln kochen. Wenn man sie gut geschrubbt hat und die Kartoffeln noch jung und die Schalen dünn sind, braucht man sie nicht zu schälen. Wenn die Kartoffeln älter sind und die Schalen dicker, dann sollte man sie besser schälen.

Kartoffeln (geschält oder ungeschält 😉 ) noch in lauwarmen Zustand in Scheiben schneiden.

Die gekörnte Brühe in eine Tasse geben und mit ca. 100 ml heißem Wasser aufgießen, dann alles zu den Kartoffeln geben.

Salatkräuter, Essig und Öl zugeben, alles gut vermengen und ein paar Minuten ziehen lassen. Dann den Salat abschmecken und falls nötig noch etwas Salz, Essig oder Öl zugeben.

Advertisements

33 Kommentare zu “klassischer Kartoffelsalat

  1. … so kenne ich den noch gar nicht, … muss ich mal testen ❤

    Gefällt 1 Person

  2. mmh … ich kenne das noch mit zwiebeln und speck gut angeröstet dazugeben… hab ich aber schon Jahre nicht mehr so gegessen, hier mögen alle Kartoffelsalat mit Mayo ohne Fleischsalat … ich esse ihn so oder so, Hauptsache Kartoffelsalat ^^

    Gefällt 1 Person

    • Ja, Kartoffelsalat ist etwas Feines!

      Yep, gut angebratene Speckwürfelchen passen sehr gut dazu! 😉

      In unserer Gegend isst man ihn eher selten mit Majo….

      LG und eine gute Nacht
      AnDi

      Gefällt mir

  3. Jawoll, das ist ein Kartoffelsalat. Der „Geheimtipp“, dass die Kartoffel beim Schneiden noch warm sein müssen, ist auch sehr wichtig. Und vielleicht statt der Salatkräuter Zwiebel, dann ist es ein Wiener Erdäpfelsalat 😀

    Gefällt 1 Person

  4. … und ganz klein geschnittene Essiggurken … so wird er im Salzkammergut gemacht und man kann auch anstelle von Essig den Essig von den Essiggurken nehmen… schmeckt hervorragen….
    Segen!
    M.M.

    Gefällt 1 Person

  5. So mag ich ihn auch und geriebene Zwiebel dazu, wer möchte auch noch etwas Räucherspeck.
    Geht aber auch mit kalten Kartoffeln, dann kommt heiße Brühe dazu.
    Hab zum Glück keinen Hunger, denn Kartoffelsalat esse ich sehr gerne 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Ja, wir essen ihn auch sehr gerne!

      Mit Speck kennen wir ihn auch. Zwiebeln hatten wir jetzt noch nie drin. Du reibst sie? Also so richtig auf der Küchenreibe, damit sie so sind wie ne Art Püree?

      Gefällt mir

  6. Hallo! So kenne ich den auch aus der Mainzer Gegend!! 😉 Weckt Erinnerungen in mir auf und ich glaube, ich werde ihn auh mal wieder so machen! 😉 Sehr schön! 😉
    Liebe Grüße, Emmi! 😉

    Gefällt 1 Person

  7. Yummi! Ich kenne ihn traditionell mit Mayo, Essiggurken und Ei. Werde deine Variante aber bald probieren. 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. Fast genau so wird er bei uns auch gemacht, nur dass anstatt der Salatkräuter eine Zwiebel verwendet wird.
    Am liebsten ess ich ihn dann, wenn er noch warm ist…
    Viele Grüße
    Maria

    Gefällt 1 Person

  9. oh! endlich mal jemand, der den so macht wie hier schon seit generationen. *applaus*
    der ist außerdem auch viel leckerer als mit mayo.
    guten appetit! 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Ich muss gestehen, dass ich Kartoffelsalat nur im Sommer esse, dafür brauche ich Wärme, unbedingt. Mit Essig und Öl mag ich ihn auch gerne, obwohl die Familientradition mit leichter Mayo war. Euch trotzdem einen guten Appetit. LG Marlies

    Gefällt 1 Person

  11. Noch ein paar Zwiebelwürfel dazu, dann ist es genau meine Variante des Bayerischen Kartoffelsalats 😉 …
    und er wird auch warm gegessen.

    Liebe Grüsse und noch einen schönen Mittwoch,

    Uschi
    PS: Heute ist wieder Oma-Abend und ich gehe jetzt kochen für’s Kind 😉

    Gefällt 1 Person

    • Ah, kochen für’s Kind! Was gibt es denn Leckeres???

      Hm, auch Du machst also Zwiebeln in den Kartoffelsalat….. so langsam sehen wir uns gezwungen das mal auszuprobieren….

      Liebe Grüße und einen tollen Abend
      AnDi

      Gefällt mir

  12. Ich liebe Kartoffelsalat in allen Formen und Farben…und Nudelsalat auch 🙂

    Gefällt 1 Person

  13. *jaul* ich hab soooo Hunger. Warm ist er am besten. Und klar mit Zwiwwele! Sommers wie Winters, ganz egal.

    Gefällt 1 Person

  14. Pingback: Der Eimer ist voll – die nächste Phase beginnt | schlemmerbalkon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s