schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Kartoffelpizza mit Rosmarin

23 Kommentare

Für 4 Pizzen:

1/2 Würfel Hefe (oder 1 Päckchen Trockenhefe)DSC08790
1 Tl Zucker
450 g Mehl
Olivenöl
500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln (eignen sich am besten)
2 Zweige Rosmarin
1 Becher Saure Sahne
Salz
Pfeffer

Die Hefe in eine Schüssel bröckeln (oder eben den Inhalt der Packung Trockenhefe in eine Schüssel geben) mit Zucker und 200 ml lauwarmem Wasser verrühren. Mehl, 4 El Olivenöl und 1 TL Salz zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen. Wir nutzen für Hefeteig meist die Kalt-geh-Methode und stellen den Teig kühl, lassen ihn dafür aber viel länger gehen. In der Regel machen wir den Teig am Abend zuvor und stellen ihn in den Kühlschrank. Bis zum nächsten Tag ist er langsam gegangen und schön luftig! 😉

Den Teig nun in 4 Portionen teilen, zu dünnen Fladen ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

DSC08784Die Kartoffeln schälen, in sehr dünne Scheiben hobeln und in eine Schüssel mit Wasser geben. Die Kartoffelscheiben für mindestens 5 Minuten wässern. Danach abgießen und alle Scheiben gut trocken tupfen.

Die Saure Sahne auf den 4 Pizzaböden dünn verstreichen und die Kartoffelscheiben dachziegelartig darauf verteilen.

Rosmarin waschen und trocken schütteln. Nadeln abstreifen, fein hacken und auf den Pizzen verteilen.

Jetzt alles salzen, pfeffern und mit etwas Öl beträufeln.

Ab damit in den heißen Backofen und ca. 20 Minuten backen bis die Pizzen goldbraun sind.

Wer weniger Pizzen backen will: der Teig lässt sich super einfrieren! 😉 Die anderen Zutaten dann bitte dementsprechend anpassen!

Advertisements

23 Kommentare zu “Kartoffelpizza mit Rosmarin

  1. Das klingt wieder sehr gut und der Tipp den Teig einen Tag vorher zu machen ist klug. Geht das auch bei Kuchenteig?

    Gefällt mir

  2. Tolles Rezept! Ich kann es regelrecht Rüchen und schmecken!
    Das mit dem Hefeteig kalt gegen lassen hab ich auch schon ausprobiert. Klappt super!
    Liebe Grüsse und einen entspannten Abend euch Beiden 🙂
    Babette

    Gefällt 1 Person

  3. Das Analogon zur NUdelpizza! Super!!!!
    Wir bekommen am WE Besuch und ich wollte Kartoffelsuppe machen, mein Mann schlug Pizza vor. Eventuell wäre das ja die Kompromißlösung. 😀
    Über Nacht gehen lassen ist auch eine gute Idee. Knetet ihr den Teig dann vor dem Backen nochmal durch oder nehmt ihr ihn so?
    LG, Britta

    Gefällt mir

    • Wir kneten den Teig dann nicht mehr, sondern verwenden ihn dann so. Also ausrollen oder einfach in die gewünschte Form bringen und los geht’s. 🙂

      Na, das klingt doch wirklich nach der perfekten Mischung der beiden Ideen für das WE. Noch einen knackigen Salat dazu und fertig! 😉

      LG und noch einen schönen Tag
      AnDi

      Gefällt mir

  4. … die gibt es demnächst bei uns …
    D AN K E !!!
    HERZ-lichst
    m:m:

    Gefällt mir

  5. Das finde ich auch praktisch und mache ich manchmal, ich finde, der Teig wird sogar besser mit der kalten Methode. lg Marlies

    Gefällt mir

  6. Schaut echt gut aus obwohl ich rosmarin nicht so gerne mag;)
    glg Miss Katzenhaft
    https://felinecats.wordpress.com/

    Gefällt mir

  7. Super….mach ich gleich morgen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s