schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Rosmarin-Thymian-Kartoffeln

18 Kommentare

500 gr Kartoffeln
1 großer Zweig Rosmarin
3 Zweige Tymian
1 TL Salz
3 EL Öl (wir nehmen hierfür Rapsöl)

DSC07933Backofen auf 200° Unter-Oberhitze vorheizen.

Kartoffeln schälen, abbrausen, in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

Rosmarin und Thymian ebenfalls abbrausen, trocken schütteln und zusammen mit dem Salz (wir nutzen immer grobes Meersalz) in einen Mörser geben. Nun alles zu einer feinen Paste mörsern. Das Salz wirklich gleich zu Beginn des Mörservorgangs hinzugeben, es erleichtert die Sache mit der Pastenherstellung ungemein. 😉

Wenn die Paste die gewünschte Konsistenz hat (je nachdem wie fein man die Kräuter haben möchte, hier bitte nach dem eigenen Geschmack gehen) wird das Öl zugegeben und nochmals mit dem Stößel alles vermischt. Abschmecken, eventuell muss noch mit etwas Salz nachgewürzt werden.

DSC07936Das Kräuteröl nun in die Schüssel zu den Kartoffelwürfel geben, alles gut miteinander vermengen. Wenn alle Kartoffeln mit dem Öl benetzt sind den Inhalt der Schüssel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und auf der unteren Schiene in den heißen Backofen schieben.

Die Garzeit beträgt, je nachdem wie der Backofen heizt ca. 45 DSC07939Minuten. Unser Backofen ist schon etwas älter und braucht, je nach Tagesform ab und an ein paar Minuten mehr oder auch mal ein paar weniger. 🙂 Einfach zwischendurch in den Backofen schauen und wenn die Kartoffeln eine schön goldbraune Farbe haben mal einen Würfel probieren. Sobald die Kartoffelwürfel gar sind alles aus dem Backofen holen und genießen!

Zu den Kartoffeln passt falscher Tzatziki, Zimmerknoblauch Dip, sie machen sich auch super zu Gegrilltem oder zu einem Kräuterquark. 😉

Advertisements

18 Kommentare zu “Rosmarin-Thymian-Kartoffeln

  1. Leggä 🙂 und sehr liebevoll zubereitet! Bei mir wandert das Öl immer in eine Schüssel, klein geschnibbelte Kräuter dazu, Kartoffelscheiben drauf, umrühren und ab auf’s Backblech 🙂

    Gefällt mir

    • Hallo!

      Dankeschön! 😀

      Wir haben das auch immer so wie Du gemacht. Dann haben wir die Sache mit dem Mörser für uns entdeckt und festgestellt, dass man auf diese Art und Weise das gesamte Öl aromatisiert. Dies hat den Vorteil, dass sich der intensive Kräutergeschmack überall verteilt.

      LG und noch einen schönen Abend
      AnDi

      Gefällt mir

  2. Mmh 🙂 Da steigt einem ja in Gedanken gleich der Rosmarin-Thymian Duft in die Nase 🙂

    Gefällt mir

  3. Sehr köstlich.Das mach ich nach. Bei mir gibts heute Ossobuco im Blog.Passt.Habt einen schönen Abend.

    Gefällt mir

  4. Großartig! Das werd ich sicher mal nachkochen. Hab zwar (noch) keinen Mörser, aber was nicht ist, kann ja werden.
    Danke für die feine Inspiration 🙂

    Gefällt mir

    • Gern geschehen Marion! 🙂

      Ganz ehrlich? Wir wollten unseren Mörser nicht mehr missen! Wir hatten auch lange keinen. Dann doch mal durchgerungen und einen Kleinen besorgt und nun echt froh dies getan zu haben! 😀

      Das Ganze sollte auch mit dem Mixer oder Pürierstab klappen. Aber das haben wir noch nicht getestet!

      LG
      AnDi 😉

      Gefällt mir

  5. hmm das ist aber wirklich eine gute idee, da draus eine paste zu machen und außerdem noch thymian zu verwenden. ich nehme immer olivenöl dafür 🙂

    Gefällt mir

  6. Hat dies auf tausendundeineblume rebloggt und kommentierte:
    Diese Ofenkartoffeln hab ich heute als Abendessen gemacht: Einfach und total lecker. Das nächste Mal würde ich die Würfel etwas größer lassen, etwa so wie auf dem Foto von schlemmerbalkon. Die Kräuter hab ich ermangels eines Mörsers ganz fein geschnitten, das hat ausgereicht.

    Gefällt mir

  7. Hat dies auf Allerlei Kunterbunt… rebloggt und kommentierte:
    Und hier auch etwas ganz Leckeres…

    Gefällt mir

  8. Pingback: Schnittlauchquark | schlemmerbalkon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s