schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Kapuzinerkresse

3 Kommentare

Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse

Unsere Kapuzinerkresse ist eine wahre Kämpfernatur! Sie trotze dem Winter, ist seit letztem Sommer stetig gewachsen und hat fast immer geblüht! Okay, der letzte Winter war jetzt auch nicht wirklich eine harte Version dieser Jahreszeit….. aber egal! Sie ist noch immer da und blüht wie verrückt!

Die Kapuzinerkresse (Tropaeolum) gehört zur Familie der Kreuzblütler.
Die große Kapuzinerkresse war 2013 Arzneipflanze des Jahres. Ihre Inhaltsstoffe wirken zum Beispiel gegen bestimmte Bakterien, Hefepilze und Viren. Eingesetzt werden kann sie ebenfalls gegen Schmerzen, gegen Infekte der oberen Atemwege, bei Verdauungsstörungen und zur Besserung der Wundheilung. Einige Forscher sind mittlerweile sogar davon überzeugt, dass diese Kresseart potenziell dafür geeignet ist in der Zukunft herkömmliches Antibiotika zu ersetzen!

Ihre ursprüngliche Heimat: Süd- und Mittelamerika. Dort wächst sie meist im Gebirge von Mexiko, Chile und Argentinien. Den Namen verdankt sie ihrem scharfen Geschmack (der unter anderem durch die enthaltenen Senföle ensteht). Abgeleitet wurde der Name Kresse von „cresso“, was aus dem althochdeutschen stammt und „scharf“ bedeutet.

Bei der Kapuzinerkresse sind die Blüten, die Blätter und sogar die Knospen essbar! Die Knospen kann man einlegen und sie können dann wie Kapern benutzt werden. Die Blätter und Blüten kann man im Salat essen, in Eierspeisem machen sie sich genauso gut wie im Kräuterquark oder einfach auf dem Butterbrot. Die Blüten eignen sich zusätzlich als essbare Deko von Speisen.

Blüte der Kapuzinerkresse

Blüte der Kapuzinerkresse

Samen nach dem Verblühen

Samen nach dem Verblühen

Knospe

Knospe

 

kurz vor dem Aufblühen

kurz vor dem Aufblühen

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Kapuzinerkresse

  1. Dass die Kapuzinerkresse schöne Blüten hat, wusste ich gar nicht. Danke fürs Zeigen.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Tee, Tee, Tee und natürliches Antibiotikum | schlemmerbalkon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s